1250 Jahre

Lambsheim

Presseschau




Sep 25

Ausgepackt – Lambsheimer Koffergeschichten



Vorstellung des Projektes „Stationentheater" am 24.09.2017 im Rathaus Lambsheim ein voller Erfolg!

Mit etwa 200 Besuchern an diesem Tag von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr haben auch die größten Optimisten wohl nicht gerechnet. Empfangen wurden die Zuschauerinnen in einem Pavillon (mit Fotos und großen Zeitungsartikeln) vor dem Rathaus: In einzelnen Gruppen wurden sie dann zunächst ins Foyer des Rathauses geführt, wo in einer Power-Point-Präsentation erste Informationen zu dem Gesamtprojekt (Spielorte der einzelnen Szenen) gezeigt wurden. Danach gab es zu zwei nicht live gespielten Szenen Erklärungen durch Mitglieder der Projektgruppe. Im großen Ratssaal wurden dann vier der sechs Spielszenen von Schauspielerinnen in kurzen Sequenzen angespielt und dargestellt. Diese Aufführungen wurden vom Publikum mit Spaß, Freude und Nachdenklichkeit aufgenommen (je nach Inhalt der Szenen) und mit Applaus bedacht. Alle Szenen waren mit Stellwänden (Fotos und Infomaterial) zusätzlich unterstützt. Musikalisch umrahmt war der Tag vom kleinen Frauenchor Lambsheim (vormittags) und dem Kinderchor (nachmittags) von ...


ganzer Artikel


Autor: Alexander  





Jul 29

Die Rheinpfalz: Ein ganzes Jahr feiern





Autor: Alexander  





Jul 28

"Kein Kuschel-Heimatstück" - Sonja Weiher (Die RHEINPFALZ)



 
 

Der Hof der Gebrüder Geib ist einer der Spielorte für das Stationentheater zur 1250-Jahr-Feier. Mindestens zwei der sechs Schauplätze werden auch Einheimische nicht kennen, sagt Walter Menzlaw. (Foto: BOLTE)

Jubiläumstheater (3): Projektinitiator und Autor Walter Menzlaw über die Auseinandersetzung eines Dorfs mit seiner Geschichte

Um die Geschichte ihres Dorfes aufzuarbeiten, haben sich die Lambsheimer professionelle Hilfe geholt: Walter Menzlaw und Felix S. Felix vom Herxheimer Theater Chawwerusch begleiten seit vergangenen Herbst die Spurensuche im Ort. Bis Ende August soll aus den gesammelten Gesprächsprotokollen ein Stück entstanden sein, dass am 24. September öffentlich vorgestellt wird.

Nein, ein „Kuschel-Heimatstück" gibt es mit ihm nicht, stellt Walter Menzlaw klar. Der Theaterpädagoge hat das Format „Ein Dorf spielt seine Geschichte" entwickelt, das erstmals vor zehn Jahren im südpfälzischen Gleisweiler realisiert wurde. Doch die Spurensuche als Grundlage fürs Theater beschäftigt Menzlaw und das von ihm mitbegründete Chawwerusch Theater schon seit gut drei Jahrzehnten. Den Impuls, „ein nostalgisches Stück ...


ganzer Artikel


Autor: Alexander  





Nov 25

Das ganze Dorf ist eingeladen



von Vera Barth und Sonja Weiher (Die RHEINPFALZ)
 

Theaterprojekt mit Chawwerusch zur 1250-Jahr-Feier in Lambsheim

Zeitzeugen und Helfer gesucht

Geschichten aus der Lambsheimer Geschichte will ein Theaterprojekt zur 1250-Jahr-Feier der Ortsgemeinde sammeln. Dazu sollen bis März zahlreiche Interviews geführt werden. Mit Unterstützung des Chawwerusch Theaters wird daraus dann bis Herbst 2018 ein Stationentheater entstehen.

Mit einem Pilottag sind Mitte November die Vorbereitungen für das umfangreiche historische Projekt gestartet. Rund 25 Bürger, Vereins- und Gemeindevertreter waren an dem Tag dabei. Für die Umsetzung des Stücks seien jedoch noch wesentlich mehr Unterstützer notwendig, sagt Rafael Barth vom Theater am Türmchen in Lambsheim, der mit Ingeborg Eisenbarth, Renate Young und Jochen Glatt für die Koordination und Projektleitung verantwortlich ist.

„Wir haben Arbeitsgruppen für die unterschiedlichsten Bereiche eingerichtet, zum Beispiel Technik, Bühnenbau, Kostüme, aber auch Personen, die sich darum kümmern, Sponsoren zu gewinnen", sagt Barth. Die Verantwortlichen rechnen mit Kosten von rund 22.000 Euro, 12.000 Euro übernimmt die Ortsgemeinde. Zahlreiche ...


ganzer Artikel


Autor: Alexander